Weniger Kopfschmerzen durch gezielten Sport

Kopfschmerzen sind eine lästige Angelegenheit und wer sie hat, der ist froh, wenn er die Kopfschmerzen wieder loswird. Woher Kopfschmerzen kommen und was genau sie auslöst ist bis heute noch nicht vollkommen erforscht. Lediglich Ideen hat die Medizin, die plausibel klingen, aber nicht bestätigt sind. Ganz weit oben auf der Liste sind dabei Stress, Schlafmangel und auch Bewegungsmangel. Sport an der frischen Luft kann also eine Möglichkeit sein, Kopfschmerzen zu lindern. Im Sportuhr-Test können Sie dabei nach Sportuhren schauen, die Sie beim Sporttreiben benutzen können. So können Sie auch verschiedene Daten auswerten, die während des Sports gemessen werden.

So können neben Laufdauer und Durchschnittsgeschwindigkeit auch Puls und teilweise sogar der Blutdruck gemessen werden. Das ist nicht ganz uninteressant, denn hoher Blutdruck kann ebenfalls schuld an Kopfschmerzen sein. Mit der Sportuhr können Sie das beobachten und gegebenenfalls auch dem Arzt mitteilen. Doch die frische Luft tut meist Wunder und kann Kopfschmerzen oft lindern.

Doch der Lauf im Freien hat meist noch weitere vorteilhafte Effekte. So kann die ruhige Atmosphäre der Natur erhitzte Gemüter beruhigen und lässt den Stress des Alltags für einen Moment vergessen. Das allgemeine Wohlbefinden kann so gesteigert werden. Oft wird auch Unzufriedenheit und innere Unruhe als mögliche Ursache für den Kopfschmerz genannt, sodass der Gang an die frische Luft durchaus zu einem Wechsel beitragen kann.

Anders sieht das ganze bei chronischen Kopfschmerzen und Migräne aus. Hier kann nur eine Linderung der Kopfschmerzen hervorgebracht werden. Dennoch können Spaziergänge und Sport an der frischen Luft auch hier für etwas Besserung sorgen. Denn je weniger negative Faktoren einen begleiten, desto weniger stark prägen sich die Kopfschmerzen aus. Wer es jedoch nicht so sehr mit Spaziergängen hat, der sollte zumindest öfters mal Lüften. Denn geringer Sauerstoffgehalt der Wohnungsluft kann ebenfalls zu Kopfschmerzen führen. Das kennt man auch von Räumen mit vielen Menschen. Auch Schwindel kann da eine Begleiterscheinung sein.

Frische Luft ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit etwas gegen den Kopfschmerz zu machen, ob es nun Sport in der Natur oder das regelmäßige Lüften ist. Oft wird man eine Linderung der Kopfschmerzen merken. Wenn nicht, dann liegen die Ursachen noch woanders und sollten dann eben herausgefunden werden. Immerhin weiß man dann, dass es nicht am Mangel an Frischluft lag.

About Andreas Fuchs

Ich bin Andre Fuchs, 56 Jahre alt und Doktor med. aus München. Zusammen mit meiner Frau führe ich seit nun über 20 Jahre eine kleine Praxis in einem Vorort von München. Zudem bin ich leidenschaftlicher Blogger und versuche euch hier auf meinem Infoportal, Tipps, Blogartikel und Anregungen über die Themen Kopfschmerzen, Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden zu geben.

Schreibe einen Kommentar

*