Abhilfe bei Erkältungskopfschmerzen

Eine Erkältung ist eine fiese Sache und man kann sich das ganze Jahr über eine Erkältung einholen. Anders als eine Grippe, ist die Erkältung keine saisonale Erkrankung. Hat man nun das Pech und muss erkältet zu Hause bleiben, so gibt es doch einige Tipps, auch die Symptome zu lindern. Typisch für eine Erkältung ist unter anderem der Kopfschmerz, der mal mehr oder weniger stark ausgeprägt sein kann.

Gegen Kopfschmerzen bei einer Erkältung hilft meistens Ruhe, die Sie am besten im Bett finden. Sind die Kopfschmerzen zu stark, so können auch Medikamente aushelfen. Ibuprofen ist hier eine gute Lösung, da es neben den Kopfschmerzen auch Fieber senken kann. Paracetamol ginge ebenfalls, doch von der Einnahme dieses Wirkstoffs wird häufig abgeraten. Das bekannte Aspirin kann bei Kopfschmerzen ohne Fiebererscheinung ebenfalls helfen.

Bei leichteren Kopfschmerzen mit Fiebererscheinung, kann es auch helfen Wadenwickel zu verwenden. Dazu entweder ein Coolpack oder ein feuchtes kühles Tuch um die Waden wickeln. Die Körpertemperatur sinkt somit und die Kopfschmerzen verschwinden eventuell auch. Auch auf die Stirn kann man ein kühles Tuch legen. Dies hat jedoch nur einen Wohlfühleffekt. Die Temperatur des Körpers sinkt so nicht, aber der Kopf fühlt sich zumindest nicht mehr so heiß an.

Ein natürliches Hausmittel, das sich bei Kopfschmerzen bewährt hat, ist Pfefferminzöl. Auf die Stirn und die Schläfen eingerieben, kann dieses Hausmittel Wunder bewirken. Neben dem Schmerzlindernden, kühlenden Effekt, können die ätherischen Düfte auch die Atemwege wieder frei kriegen. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klatsche. Lüften Sie aber in bestimmten Abständen die Räume. Denn zu viel ätherischer Duft kann auch wieder zu Kopfschmerzen führen. Frische Luft ist bei Erkältung immer eine gute Ergänzung.

Neben pflanzlichen Wirkstoffen und Medikamenten können auch Massagen gegen Kopfschmerzen helfen. Gezielte Handgriffe an Stirn und Schläfe können Kopfschmerzen lindern und auch das allgemeine Wohlbefinden lindern. Nebenbei können Sie sich auch entspannen und können den Aspekt der Ruhe so ebenfalls genießen. Doch Kopfschmerzen sind nicht die einzige Begleiterscheinung einer Erkältung.

Laufende Nase und Husten sind bekannte Erscheinungen, bei denen meist Taschentuch und Tee der engste Begleiter sind. Doch auch trockene Lippen können ein Symptom sein. Hier helfen meist Lippenpflegeprodukte und Salben. Eine Erkältung hat also viele Seiten, doch der Kopfschmerz ist mitunter das größte Leiden, wenn man sich ohnehin schon schlapp fühlt. Viel Ruhe und die obenstehenden Tipps können helfen, die Krankheit schnell zu besiegen.

About Andreas Fuchs

Ich bin Andre Fuchs, 56 Jahre alt und Doktor med. aus München. Zusammen mit meiner Frau führe ich seit nun über 20 Jahre eine kleine Praxis in einem Vorort von München. Zudem bin ich leidenschaftlicher Blogger und versuche euch hier auf meinem Infoportal, Tipps, Blogartikel und Anregungen über die Themen Kopfschmerzen, Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden zu geben.

Schreibe einen Kommentar

*