Ein prävalentes Instrument im Kontext der Sauerstofflangzeittherapie ist der Sauerstoffkonzentrator

Ein prävalentes Instrument im Kontext der Sauerstofflangzeittherapie ist der mobile Konzentrator. In selbigem Automat wird der Sauerstoff vonseiten der Luft abgesondert und via einen Inhalator in zusammengeballter Form abgegeben. Im Apparat befindet sich ein Filter, welcher die Raumluft reinigt und aufbereitet. Zum Benutzung kommt bei dem Sauerstoffkonzentrator allgemein die Molekularsiebtechnik, bei der der Sauerstoff, der in der üblichen Raumluft zu 21 Prozent vorkommt, auf 90 respektive 96 Prozent angereichert wird. Dem Klienten wird der konzentrierte Sauerstoff mithilfe eines Schlauchs zugeführt. Der Schlauch mündet dabei in eine Nasenbrille.

Ideal für unterwegs

Der mobile Sauerstoffkonzentrator ist oppositionell den ortsgebundenen Fabrikaten nicht abhängig von einer Steckdose. Ebendiese Geräte verfügen statt dessen über einen leistungsfähigen Akkumulator, der natürlich ebenso mitunter geladen werden muss. Durch die Mobilität vom Stromnetz ist die Mobilität des Patienten hingegen nicht auf über den Daumen 10 bis 15 m limitiert, sowie das bei den ortsgebundenen Modellen der Kasus ist. Dank des Sauerstoffkonzentrator mobil kann ein Patient ebenso in Urlaub fahren. Das Aggregat eignet sich am Freizeitsort ebenso für den stationären Gebrauch. Die Kosten für die Anschaffung für einen Sauerstoffkonzentrator mobil übernimmt die Krankenkasse zum Teil. Es kommt dabei nicht darauf an, ob es sich nun um ein gewöhnliches Urlaubsziel handelt oder ob der Klient nur Kollege oder Verwandte besucht. Der Antrieb für die Unkostenübernahme besteht darin, dass der Klient dank der flexibelen Variation aus der anderenfalls zwischenmenschlichen Separation hervorkommt. Sinnig ist die Beschaffung von einem Konzentrator mobil natürlich gleichwohl für die An- und Abfahrt mit dem Automobil oder dem Flieger.

Sinniges Accessoire bei allen Fabrikaten

Damit ein Konzentrator mobil seiner Benennung alle Ehre machen kann, gibt es dafür fernerhin sinnvolles Zubehör. Der Sauerstoffkonzentrator mobil vom Uzman Versand verfügt beispielsweise über einen Autoadapter und einen aufladbaren Lithium-Stromspeicher. Obendrein gibt es zu der mobilen Variante ebenfalls eine dienliche Umhängetasche. In jener findet nicht nur das eigentliche Automat, sondern genauso sämtliche Ausstattung Platz. Über eine Keyboard ist die Laufzeit des Sauerstoffkonzentrators einstellbar. Auserwählen kann man 15, 30, 60 Minuten beziehungsweise bis zu 8 Stunden. Der LifeBasis Sauerstoffkonzentrator mobil ist ein bisschen eng gepackteres Gerät. Auch jenes Automat kann sowohl im Automobil, wie auch im Freizeit an einem Punkt exklusive Stromversorgung genutzt werden. Die Steuerung von selbigem Konzentrator mobil wird über eine 2-Tasten-Kontrolle geregelt. Der Konzentrator Everflo von Philips ist auch ein Konzentrator mobil, allerdings allein für den Hausgebrauch und für den Aufenthalt im Gasthof geeignet. Dieses Automat besitzt über vier Rollen und einen Tragegriff. Jener macht den Sauerstoffkonzentrator unschwer zu bedienen. Der Denshine Portable ist hingegen ideal ebenfalls für die Mitnahme im Automobil zweckmäßig und unschwer zu transportieren dank der zusätzlich noch stylischen Tragetasche mit belastbaren Griffen.

Fazit

Welche Person einen Sauerstoffkonzentrator beweglich gewünscht, der sollte nicht auf den Preis achten vorrangig. Wesentlich ist das Accessoire sowie vornehmlich die Funktionalität unterwegs. Es gibt zu den vorwiegenden Konzentratoren viel brauchbares Zubehör. Wichtige Punkte bei der Selektion ist die Stromspeicherlaufzeit, die Aufladezeit der Akkus sowie die Möglichkeit den Konzentrator zu verfrachten. Eine Tragetasche beziehungsweise Box mit Griffstücken ist hier die Ideallösung für den Patienten.

About Andreas Fuchs

Ich bin Andre Fuchs, 56 Jahre alt und Doktor med. aus München. Zusammen mit meiner Frau führe ich seit nun über 20 Jahre eine kleine Praxis in einem Vorort von München. Zudem bin ich leidenschaftlicher Blogger und versuche euch hier auf meinem Infoportal, Tipps, Blogartikel und Anregungen über die Themen Kopfschmerzen, Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden zu geben.

Schreibe einen Kommentar

*